Slowenischer Lastzug fährt 200 Meter komplett neben der Bundesautobahn 9
 
 
 
Ein Slowenischer Lastzug war am 11.01.2022 gegen 06:30 Uhr aus bisher unbekannter Ursache ganze 200 Meter neben der Bundesautobahn 9 unterwegs. Im kurvenreichen Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Bad Lobenstein und Schleiz verließ das Fahrzeug urplötzlich die Bundesautobahn und fuhr komplett durch den Seitengraben. Auf den letzten rund 50 Metern zerlegte der Lastzug die Leitplanken und beschädigte sich dabei unter anderen die Tankumfüllleitung.
Zusammen mit der Feuerwehr Hirschberg wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Schleiz um 07:37 Uhr zum Einsatzort alarmiert, weil Dieselkraftstoff austrat und abgepumpt werden musste. Wir danken den Einsatzkräften aus Hirschberg, den Beamten der Autobahnpolizei und dem Abschleppdienst Kelpin für die gute Zusammenarbeit.
 

 
Schleizer Feuerwehr erneut zum Einsatz am Kilometer 230,5 auf der Bundesautobahn 9
 
 
 
Die Einsatzkräfte vom DRK-Rettungsdienst, der Notarzt und die Kameradinnen und Kameraden der Schleizer Feuerwehr wurden am 06.01.2022 um 08:08 Uhr auf die Bundesautobahn 9 genau an die gleiche Stelle wie beim letzten Einsatz alarmiert.
Diesmal war ein mit 3 Monteuren besetzter Kleintransporter in die rechte Leitplanke eingeschlagen und auf die dritte Fahrspur geschleudert worden. Zum Glück wurde dabei niemand verletzt. Glück war auch, dass niemand im kurvenreichen taleinwärts führenden Autobahnabschnitt in die Unfallstelle gekracht war.
Die Feuerwehr Schleiz musste zur sicheren Erstversorgung der beteiligten Personen und zur Räumung der Unfallstelle die Autobahn in Richtung Süden für ca. 30 Minuten sperren. In dieser Zeit schleppten die Einsatzkräfte den rundum beschädigten Transporter auf den Standstreifen und reinigten die Fahrspuren.
 

 
Schleizer Feuerwehr gleich zweimal bei Regen zu Einsätzen auf der Bundesautobahn 9 unterwegs
 
 
 
Eigentlich liegt um diese Jahreszeit Schnee. Andauernder Regen reichte offenbar auch schon für zwei Fahrzeugführer(*innen), um die Bundesautobahn zwischen Dittersdorf und Bad Lobenstein am 04.01.2022 unsanft und ungeplant zu verlassen.
Zuerst krachte eine BMW-Fahrerin am Kilometer 216,5 Richtung Nürnberg mehrfach in den Schutzhang der Bundesautobahn. Zum Glück kamen sie und ihr Kleinkind mehr oder weniger mit dem Schrecken davon.
Die um 08:55 Uhr alarmierten Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr sicherten die Einsatzstelle und reinigten Fahrbahn und Straßengraben von Schmutz und Fahrzeugteilen.
Um 12:48 Uhr hatte ein Audi-Fahrer mächtig Glück. Er war mit enormer Energie in die rechte Leitplanke direkt auf einer Autobahnunterführung am Kilometer 230,5 Richtung Nürnberg gekracht. Dabei wurden mehrere Tragfüße der Leitplanke herausgerissen. Ob das Brückengeländer ohne die schützenden Leitplanke dieser Energie standgehalten hätte, bleibt zu bezweifeln. Der Abgrund an der Brücke war gut 10 Meter tief.
Die um 12:48 Uhr alarmierten Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr sicherten die Einsatzstelle und reinigten die Fahrbahn von Schmutz und Fahrzeugteilen. Außerdem bargen die Einsatzkräfte einen mehrfach überfahrenen Tragfuß der Leitplanken ca. 200 Meter nach der Unfallstelle von der mittleren Fahrbahn. Das Metallteil hatte bis dahin schon mehrere Fahrzeuge am Unterboden beschädigt.

Die Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr hatten keine ruhige Weihnachten 2021!
 
 
 
Das Weihnachtsfest stand in diesem Jahr wohl unter keinem guten Vorzeichen für die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Schleiz. Sowohl Heiligabend als auch an den beiden Weihnachtsfeiertagen waren die Einsatzkräfte zu verschiedenen Einsätzen unterwegs. (wir berichteten bereits schon vom 24. und 25.12.2021)

Der inzwischen 300. Einsatz des Jahres 2021 begann am 26.12.2021 zunächst um 14:26 Uhr mit einer Information der Rettungsleitstelle Gera an den Stadtbrandmeister. Ein Hilfeersuchen der Kriminalpolizei Saalfeld zur Suche einer vermissten Person in Lössau (Ortsteil von Schleiz) wurde dann zur Aufgabenstellung des gesamten Abends.

Nach ersten Informationen und Abwägung der Möglichkeiten wurde die Rettungshundestaffel Ostthüringen alarmiert. Ein Voraustrupp der Schleizer Feuerwehr begab sich mit Gerätewagen Logistik und Quad zum Einsatzort. Nach erster Erkundungsfahrt mit dem Quad und Rücksprache mit der Polizei konnte anhand der Spurenlage eines Fährtenhundes der Polizei das Waldgebiet zwischen Schleiz, Löhma, Kirschkau und Lössau als näheres Suchgebiet definiert werden....

mehr Bilder und Informationen auch hier
 

 
Einsatz zum 1. Weihnachtsfeiertag ... dann doch nahe dem Kreisverkehr Heinrichsruh
 
 
Zwischen dem Kreisverkehr Schleiz-Heinrichsruh und der Autobahnzufahrt zur Bundesautobahn 9 krachte vermutlich wegen Schneeglätte am ersten Weihnachtsfeiertag ein Kleintransporter in die Leitplanke. Die um 13:35 Uhr alarmierten Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr beseitigten ausgelaufene Betriebsmittel und schoben mit Hilfe von "Radrollern" das Fahrzeug zur Seite, wo es später ein Abschleppdienst bergen konnte.
 

 
Einsatz zu Heiligabend 2021:    Feuerwehr Schleiz kurz vor der Bescherung im Einsatz
 
 
 
Mächtig Glück hatte ein junger Autofahrer aus Pößneck, als er offenbar in Gedanken versunken den Kreisverkehr in Dittersdorf übersehen hatte und mit seinen Audi SQ5 mächtig in die Leitplanken einschlug. Er wurde zum Glück nicht verletzt. Das Fahrzeug ist allerdings schrottreif.

Um 17:11 Uhr wurden die Einsatzkräfte vom DRK-Rettungsdienst und der Schleizer Feuerwehr zum Verkehrsunfall am Kreisverkehr Schleiz- Heinrichsruh alarmiert. Als sie dort keinen Unfall vorfanden, wurde seitens der Polizei der Einsatzort zum Kreisverkehr Dittersdorf korrigiert. Der Einsatzleiter entschied auf Grund der inzwischen bekannten Lage, die örtliche Feuerwehren nicht mehr alarmieren zu lassen. Sowohl Einsatzmittel als auch Einsatzkräfte waren für die Abarbeitung des Ereignisses ausreichend und die weihnachtliche Ruhe musste daher nicht mit Sirenenalarm der Orte Dittersdorf, Dragensdorf und Chursdorf gebrochen werden.
Mittels Motortrennschleifer trennten die Einsatzkräfte aus Schleiz die verkeilte Leitplanke vom Fahrzeug. Zusätzlich zogen sie das Fahrzeug mit Hilfe der Seilwinde des HLF20 auf sein sicheren Abstellort, wo dann später der Abschleppdienst das Fahrzeug bergen konnte. Nach Reinigung der Straße waren alle Aufgaben erledigt. Gegen 18:45 Uhr war dann die Feuerwehr Schleiz wieder komplett einsatzbereit - dann begann auch die Bescherung für die Kameradinnen und Kameraden.
 

 
Gefahrguteinsatz mit außergewöhnlichen Umständen auf der Autobahn bei Schleiz
 
  
 
Wenn Sie sich jetzt zum lesen unseres Berichtes einen Tee einschenken und finden dann beim Spülen der Tasse Kaffeerückstände an der Tasse, dann gibt es nicht viele Möglichkeiten, wie so etwas passieren kann.
So erging es sinnbildlich den Einsatzkräften des Gefahrstoffzuges des Saale-Orla-Kreises in der Nacht vom 16.12.2021 zum 17.12.2021 bei einem Einsatz auf dem Parkplatz "Himmelsteiche" auf der Bundesautobahn 9 bei Schleiz.

Ein mit 26.000 Liter Natriumlauge (50% Natriumhydroxidlösung) beladener Tanklastzug stand zum Übernachten an der Bundesautobahn 9 auf dem Parkplatz "Himmelsteiche" an der Richtungsfahrbahn Nürnberg.
Warum auch immer hatte ein aufmerksamer Pkw-Fahrer beobachtet, dass am Lastzug tropfenderweise vermutlich Gefahrstoff aus dem Fahrzeug austrat. Nach Eingang des Notrufes bei der Rettungsleitstelle Gera wurden um 23:48 Uhr Teile des Gefahrgutzuges des Saale-Orla-Kreises alarmiert. In guter Zusammenarbeit bekam der Einsatzleiter schon während der Anfahrt erste Datenblätter zum gemeldeten Gefahrstoff zur Verfügung gestellt.

Die Beamten der Autobahnpolizei hatten beim Eintreffen des Einsatzleiters die Zufahrt zum Parkplatz bereits vorbildlich abgeriegelt. Unter leichtem CSA und außenluftunabhängigen Atemschutz ging ein Erkundungsteam der Schleizer Feuerwehr an die inzwischen rundum abgesperrte Einsatzstelle vor.

Das Ergebnis ließ der ersten Untersuchung der vom Fahrzeug aufgefangenen Tropfen ließ dann erste Zweifel bei der Einsatzführung bezüglich des Gefahrstoffaustritts aufkommen. Eigentlich hatten die Einsatzkräfte erwartet, entweder keinen Gefahrstoff oder dem des zu transportierten Inhaltes des Fahrzeuges feststellen zu können. Doch das eingesetzte Indikatorpapier färbte sich rot (Säure) und nicht wie erwartet blau (Base)....

mehr Bilder und Informationen auch hier
 

Bundesautobahn 9 bei Schleiz:   Unfall nach Kurven auf glatter Fahrbahn
 
 
 
Wenn man einen nicht geräumte Fahrspur auf der Bundesautobahn befährt, muss man spätestens in Kurven mit allem rechnen. Als die Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr nach ihrer Alarmierung am 09.12.2021 um 07:19 Uhr die Bundesautobahn zwischen Schleiz und Bad Lobenstein befuhren, war die dritte Fahrspur immer noch Schneebedeckt. So etwas passiert nun mal im Winter. Die Räumdienste waren zwar im Dauereinsatz, konnten aber nicht überall gleichzeitig sein.
Ein VW-Fahrer nutze allerdings trotzdem die 3. Fahrspur. Bergein und dann noch in Kurven kurz nach der Anschlussstelle Schleiz, da gab es kein Halten mehr. Mehrfach schlug der Fahrer mit seinem Pkw in die Mittelleitplanke ein, drehte sich und schleuderte auf die mittlere Fahrspur. Dort kam aber leider gerade ein Kleintransporter... so war der Unfall unausweichlich. Zum Glück wurde niemand ernsthaft verletzt. Die Situation war trotz allem immer noch brenzlich, denn hunderte Autofahrer waren zu dieser Zeit auf der Autobahn unterwegs. Die Schleizer Feuerwehr sicherte umfassend die Einsatzstelle, bevor Rettungsdienst und Polizei eintrafen.
 

 
Nachtschicht in Dröswein:  Einsatz Drehleiter und Landung eines Rettungshubschraubers
 
 
 
Zur Unterstützung der Rettungskräfte des DRK Schleiz und des Notarztes wurden die Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr am 07.12.2021 um 21:35 Uhr in den kleinen Schleizer Ortsteil Dröswein alarmiert. Mit Hilfe der Drehleiter konnte eine Person aus dem Dachgeschoss eines Wohnhauses zum Rettungswagen transportiert werden. Außerdem leuchteten die Kameraden der Kreisstadt den Landeplatz eines Rettungshubschraubers aus Nürnberg am Ortsrand von Dröswein aus.
 

 
45 Minuten nach Mitternacht: angebratene Hühnerschenkel laden die Feuerwehr zum Einsatz ein
 
 
 
Es mag sicherlich in anderen Kulturen üblich zu sein, mitten in der Nacht zu kochen. Schön wäre allerdings, wenn dann nicht unbedingt die Feuerwehr benötigt werden würde.
Ein stark verrauchtes Gebäude fanden die Einsatzkräfte am Nikolaustag (oder besser in der Nacht zum Nikolaustag), als sie um 0:45 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in ein Wohnheim für behinderte oder sonstig hilfsbedürftige Menschen in Schleiz Am Agnesfeld alarmiert wurden.
Zwei Rauchwarnmelder hatten das Unglück erkannt. Die Ursache war schnell gefunden. Auf einem Elektroherd befanden sich ein Topf, in dem zwei Hühnerschenkel starke Verbindung mit dem Boden des Topfes eingegangen waren. Mittels Hochleistungslüfter wurde das Gebäude durch die Feuerwehr entraucht- kurz vor zwei war dann endlich wieder Nachtruhe auch für die Kameraden der Feuerwehr Schleiz.
 

 
Update:   Aufnahmen für MDR-Radio Thüringen und Thüringen- Journal bei der Schleizer Feuerwehr
 
 
 

Der Internationale Tag des Ehrenamtes ist ein jährlich am 5. Dezember abgehaltener Gedenk- und Aktionstag zur Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements. Er wurde 1985 von der UN mit Wirkung ab 1986 beschlossen.

In Vorbereitung des Ehrentages waren am Dienstagabend die Mitarbeiter vom MDR Radio und MDR-Fernsehen bei der Schleizer Feuerwehr zu Gast. Nach mehreren Radio-Interviews wurde auch eine Ausbildungsmaßnahme am Schleizer Feuerwehrgerätehaus gedreht.

Das Ergebnis gibt es dann am Sonntag im MDR-Radio Thüringen zu hören und um 19:00 Uhr im Thüringen-Journal zu sehen.

 

Neu:   hier kommen Sie zum MDR- Onlinebericht vom 05.12.2021

 

 
Feuerwehr Schleiz zum Wochenendstart:  Kurze Nacht mit mehreren Einsätzen
 
 
 
Die Nacht vom 03.12.2021 zum 04.12.2021 war für einen Teil der Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr besonders kurz und wurde mit insgesamt drei verschiedenartigen Einsätzen fortlaufend unterbrochen.
Zur Absicherung einer Hubschrauberlandung in Göschitz (VG Seenplatte) eilten neben den Einsatzkräften der Schleizer Feuerwehr auch die Kameraden der Feuerwehren Göschitz, Kirschkau und Oetterdorf. Vor Ort unterstützten die Schleizer Kameraden zusätzlich die Rettungsarbeiten.
Nach intensiver Reinigung der Einsatzfahrzeuge gingen um Mitternacht die Lichter im Schleizer Gerätehaus aus. Doch mit einem erholsamen Schlaf war nicht zu rechnen, denn bereits um 1:38 Uhr schrillten erneut die AME der Einsatzkräfte. Der Rüstwagen wurde zu einem angedrohten Suizid nach Pößneck alarmiert.
Der Einsatzabbruch auf der Anfahrt erfolgte um 02:06 Uhr nahe Oppurg.
Wieder wurde die Technik gereinigt und einsatzbereit im Gerätehaus zurückgelassen. Gegen 3 Uhr waren alle wieder im Bett. Um 07:14 Uhr dann der nächste Alarm. Ein Lastzug war zwischen den Anschlussstellen Bad Lobenstein und Schleiz auf der Bundesautobahn umgestürzt. Auch dieser Einsatz wurde während der Anfahrt abgebrochen, die eintreffenden Kameraden aus Hirschberg benötigten keine weitere Unterstützung. Um 08:45 Uhr war dann endlich Wochenende!
 

 
Alle Schulungs- und Ausbildungstermine der Schleizer Feuerwehren vorerst abgesagt

Zur Sicherung der Einsatzbereitschaft der Schleizer Feuerwehren wird vom Schleizer Stadtbrandmeister folgendes angeordnet:

Gemäß der überarbeiteten Handlungsempfehlung des Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales für alle Einheiten der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr werden ab sofort alle Schulungs- und Ausbildungsmaßnahmen bei den Feuerwehren der Stadt Schleiz eingestellt, weil der Saale-Orla-Kreis sich aktuell in "Warnstufe 3" befindet.

Das betrifft alle Präsenzveranstaltungen von Aus- & Weiterbildungen sowie Übungen der Feuerwehren und Jugendfeuerwehren der Stadt Schleiz.

Ausnahmen von dieser Regel werden mit dem Stadtbrandmeister abgestimmt.

Das Einsatzgeschehen ist davon ausgeschlossen.  

Diese Regelung gilt bis auf Widerruf!

  Handlungsempfehlung des Ministeriums für Inneres und Soziales

 

 
Mit einem extra angefertigten Anhänger für das Quad der Schleizer Feuerwehr soll nun eine Rettung von Menschen bzw. die Überführung von Einsatztechnik im unwegsamen Gelände ermöglicht werden. Nun steht für die Einsatzkräfte und Interessierte eine Online-Schulung dazu zur Verfügung, weil offizielle Ausbildungen immer noch nicht möglich sind.

Nachdem die Einsatzkräfte der Stützpunktfeuerwehr das Quad aus den Beständen der aufgelösten Feuerwehr Burgk übernommen und dann mit Sondersignal und Transportkiste ausgerüstet hatten, soll nun ein weiterer Schritt der Ausrüstung den Einsatz im unwegsamen Gelände verbessern.
Die Stadt Schleiz erbte mit der Eingemeindung von Burgk nicht nur eines der schönsten Landschaften Thüringens, sondern auch viele Kilometer Wander- und Radwege rund um die Saale. Das neue Stadtgebiet erstreckt sich von der Bleilochtalsperre bis fast nach Walsburg.
Im Anhänger kann quasi schwebend auf einem extra gefertigten Netz eine Schleifkorbtrage angebracht werden, um verunfallte Personen zu retten. Außerdem kann Einsatztechnik (z.B. Tragkraftspritze inkl. Saugschläuche und Zubehör) für mögliche Waldbrände auf den extrakurzen Anhänger transportiert werden. Dafür wurden insgesamt 10 Zurrösen im Anhänger seitens des Herstellers verbaut.

Auch wenn Quad und Anhänger natürlich über eine Straßenzulassung verfügt, ist der Einsatz im gekoppelten Zug und mit Ausrüstung grundsätzlich nur im Gelände abseits von Straßen und als Zusatzfahrzeug zu einem aufgabenbezogenen Einsatzfahrzeug (i.d.R. Löschgruppenfahrzeug oder  ELW geplant.

zur Online-Schulung der Einsatzkräfte klicken Sie hier
 
Impressum/ Datenschutzerklärung
 Facebook
 

©  FFw Schleiz 2004 - 2022

Webmaster
Ronny Schuberth