Rennstadtfeuerwehr Schleiz treibt zum Kameradschaftsabend ... na was wohl? - Rennsport!
 
 
 
Wer über 300 Einsätze im Jahr absolviert, sollte eigentlich genug gemeinsame Zeit verbracht haben- oder?
Nein! Einsatzgeschehen, Übungsdienste und Ausbildungen sowie technische Dienste für die Einsatzbereitschaf, das für 365 Tage im Jahr, da kommt die Pflege der Kameradschaft oftmals zu viel kurz.
Der Förderverein Schleizer Feuerwehr e.V, dem fast ausschließlich Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr angehören, hat sich nach dem vorsichtigen Ende rund um Corona zur Aufgabe gemacht, wieder einmal etwas Geselliges auf die Beine zu stellen. Der Vereinsvorsitzende Tobias und unser Flecker hatten die zündende Idee und setzten sie auch in die Tat um.
Was liegt einer Rennsportfeuerwehr näher als.... Motorsport? Wer weiß wie lange man noch mit Karts fahren darf? .....

mehr Bilder und Informationen auch hier
 

 
BMW- ecall - Notrufsystem löst nach Einschlag an Mittel-Trennmauer der Bundesautobahn 9 aus
 
 
 
Nicht nur die vier Insassen eines BMW hatten nach einem Einschlag in die Mittel-Trennmauer der Bundesautobahn 9 mächtig Glück, sondern auch all jene, die dem auf den linken Fahrspuren in einer Linkskurve der Bundesautobahn 9 zwischen Dittersdorf und Triptis am 20.05.2022 um ca. 23:15 Uhr bei Regen ausweichen konnten.
Das Fahrzeug war vermutlich bei Aquaplaning ins Schleudern geraten, krachte in die Mauer und blockierte die beiden linken Fahrspuren. Die um 23:16 Uhr alarmierten Einsatzkräfte der Autobahnpolizei, Feuerwehr Schleiz und Rettungswachen rund und in Schleiz konnten mit "taktischer Mitführung des Verkehrs" eine weitere Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer minimieren, sicherten die Unfallstelle und bargen das Fahrzeug zum Standstreifen nach erster Behandlung der leichtverletzten Insassen des BMW.
 

 
Medizinische Probleme führten zu Unfall zwischen Schleiz und Möschlitz
 
 
 
Ein medizinisches Problem eines 82-jährigen Fahrers eine Pkw Dacia führte am 06.05.2022 zu einem dramatischen Unfall mit letztlich glimpflichem Ausgang zwischen Schleiz und Möschlitz. Unmittelbar nach einer Linkskurve krachte der Pkw gegen eine Querungssicherung des Radweges Schleiz-Saalburg und walzte diese nieder. Anschließend stieg der Pkw an einer Leitplanke auf und kam zum Glück wieder auf die Straße zurück. Erst rund 300 Meter später kam das Fahrzeug auf einer Kuppe mit aufgerissener Ölwanne zum Stehen. Dabei hatte nicht nur der Fahrer allerhand Glück. Seine Ehefrau musste das Drama als Beifahrerin miterleben. Glück war auch, dass sich in diesem Moment kein Radfahrer am Unfallort befand, schließlich ist der dort querende Radweg sehr beliebt.
Die um 12:13 Uhr alarmierte Schleizer Feuerwehr beseitigte abermals eine komplette Ladung Motorenöl von der Fahrbahn.
Wir wünschen den Fahrer schnellste Genesung.
 

 
Rund 4 Liter Motorenöl in der Umwelt:   Mit aufgerissener Ölwanne noch rund einen Kilometer gefahren
 
 
 
Muss man skrupellos oder nicht mehr Herr seiner Sinne sein, wenn man sich die Ölwanne seines Pkw aufreißt und dann noch rund einen Kilometer weiterfährt. Tatsache ist, dass sich ein VW-Fahrer am Gutsweg in Schleiz Oschitz an herausragenden Steinen am 05.05.2022 seine Ölwanne aufgerissen hatte und dann auf einem Feldweg bis hinter den Platanenweg in Schleiz gefahren war. Bei Eintreffen der um 16:30 Uhr alarmierten Schleizer Polizei und Feuerwehr war zudem der Fahrer verschwunden. Ca. 4 Liter Motorenöl wurde von den Einsatzkräften der Schleizer Feuerwehr bestmöglich aus dem Dreck gekratzt - Kostenbescheid folgt und hoffentlich auch ein Bußgeld!
 

 
Widerspruch:  Die Einen tun alles um anderen zu helfen, die Anderen genau das Gegenteil!
 
  
 
Wenn wir mal Bilanz zum 03.05.2022 ziehen stellt sich das wie folgt dar: 

Um 08:13 Uhr und 21:11 Uhr retten die Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr zwei Menschen aus Notlagen, einmal mit hydraulischem Rettungsgerät aus einem Pkw und einmal mit der Drehleiter aus einer Wohnung. Die Gesamteinsatzzeit betrug knapp vier Stunden um bestmöglich alles für Menschenleben zu tun.

Dann waren die Kameraden auch noch auf ihrer Arbeit, für die sie letztlich den Lohn verdienen.

Ab 18:30 Uhr wollten die Kameradinnen und Kameraden im Rahmen einer Ausbildung Gutes tun und schulten die Einsatzkräfte aus Lössau in ihrer neuen Tragkraftspritze. Bei der Gelegenheit sollte dann auch gleich die 2019 erbaute Zisterne neben dem Dorfteich in Lössau getestet werden.

Allerdings versuchten die Einsatzkräfte vergeblich Wasser aus dem Sauganschluss der Zisterne zu ziehen. Nach intensiver Prüfung und Druckprobe dann das ernüchternde Ergebnis: Zwei Leitungen wurden offenbar beim Bau der Zisterne vertauscht.
Wie kann das passieren? Ja, Fehler kann jeder mal machen, aber dieser kann Leben kosten und gefährdet zudem die Einsatzkräfte. Eigentlich wurde alles aufwändig geplant, teuer gebaut und auch sicherlich vom Bauherrn abgenommen.
.
In Sachen Löschwasser ist es in Schleiz wohl eher eine Tradition, dass nichts so funktioniert, wie es müsste - zumindest nicht gleich.
Zwei Löschwasserentnahmestellen am Fluss Wisenta wurden in der Vergangenheit ersatzlos abgebaut. Bei der Sanierung des Löschteiches in Gräfenwarth musste vor Jahren aufwendig nachgebessert werden. Trotzdem gibt es immer wieder Probleme mit der Saugleitung am Teich. Bei einem Brand am 10.09.2006 in Oberböhmsdorf saugte die Feuerlöschkreiselpumpe der Ortswehr einen Fisch an, weil das Ansaugrohr keinen Schutzkorb besaß. In der Schleizer Brunnengasse steht ein nachträglich erbauter und von der Stadt genehmigter Telekomkasten vor dem Sauganschluss der 75 m² großen Zisterne aus DDR-Zeiten. In der Hofer Straße musste der Bau der Elterntaxistelle im Jahr 2021 gleich drei Mal nachgebessert werden, um die ein Jahr zuvor errichtete Zisterne noch nutzen zu können. In der Industriestraße steht Werbung vor dem Sauganschluss der Zisterne. Dort und auch in Lössau fehlen zudem die vorgeschriebenen Beschilderungen.

Tatsache ist, wenn wir so arbeiten würden, dann sähe es um die Menschen jenen wir helfen sollen, nicht besonders gut aus!
 

 
Patientenschonende Rettung des Fahrers eines Pkw nach Überschlag
 
  
 
Aus bisher noch ungeklärter Ursache war am 03.05.2022 ein Pkw Skoda Octavia kurz nach 8 Uhr auf der Landstraße 3002 nach einer leichten Linkskurve zwischen Oettersdorf und Schleiz geradeaus in den Straßengraben gefahren. Dabei stieg der Pkw an eine Überführung auf, schlug dahinter wieder in den Graben ein und überschlug sich einmal komplett.

Die um 08:13 Uhr alarmierten Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr sicherten zunächst den Pkw mit Hilfe eines Abstützsystems. Nach Erstbehandlung des schwerverletzten Patienten durch den Notarzt und dem Team des DRK- Rettungsdienstes aus Schleiz entschieden sich die Einsatzkräfte zu einer patientenschonenden Rettung des Mannes aus dem Pkw. Dazu wurden zuerst beide linken Türen mit Hilfe des Rettungsspreizers herausgetrennt. Anschließend kam die hydraulische Rettungsschere zum Einsatz, um die B-Säule aus den Pkw herauszutrennen. In Zusammenarbeit zwischen dem Einsatzkräften des Rettungsdienstes und der Feuerwehr konnte nach kurzer Zeit der Patient mit Hilfe eines Spineboards aus dem Fahrzeug gehoben werden.....

mehr Bilder und Informationen auch hier
 

 
Vermeidbare Einsätze: Traditionsfeuer rund um und in Schleiz beschäftigen Feuerwehren.
 
  
 
Die Schleizer Feuerwehr und der Feuerwehrverein Schleiz e.V. mussten sich vor paar Jahren wegen andauernd zunehmender Einsätze von der Organisation und Durchführung von traditionellen Maifeuern trennen. Zudem war der technische und finanzielle Aufwand einfach nicht mehr vertretbar, ein vorschriftsmäßiges Maifeuer auszurichten.
Doch irgendwas scheint übrig geblieben zu sein, von dem Aufwand rund um diese "Maifeuer", wenn sie alljährlich dann doch die Einsatzkräfte der Feuerwehr fordern.
Während die Schleizer Feuerwehr in diesem Jahr die vorzeitig angesteckten Feuer in Oettersdorf, Pörmitz und Tegau nicht mit löschen mussten, war es dann allerdings das Schleizer Maifeuer, was ihnen den Abend des Feiertages versaute.
Wegen Belästigung des dahinschwelenden Feuers wurden die Einsatzkräfte am 1. Mai um 20:45 Uhr alarmiert. Rund 27 Stunden nach Entzünden hatte das Feuer noch Energie für weitere zwei Tage. Der Grund ist relativ einfach erklärbar, wenn man den unverbrannten Inhalt betrachtet, den die Einsatzkräfte aus der Asche zogen.
Bei allem Respekt vor jenen, die eine solche Veranstaltung organisieren, bitten wir letztlich trotzdem darum, sich zukünftig an die Auflagen zu halten. Neben dem festgelegten ablöschen eines solchen Feuers am Veranstaltungsende gehört dabei auch, Größe und zu verwendendes Material des Feuers den Regeln anzupassen. Außerdem sollte Schleiz für sich mal nachdenken, wieviel Tradition man braucht, um in jeder denkbaren Ecke der Stadt "Hexen zu verbrennen". Wir scheinen davon wohl besonders viele zu haben.
 

Unfall am Schleizer Dreieck:   Fahrzeugführer vom eigenen Fahrzeug überrollt
 
  
 
Am 26.04.2022 kam es ca. 15:15 Uhr zu einem Unfall mit einem schwerverletzen Fahrzeugführer, der von Hinterachse seines eigenen Fahrzeuges überrollt wurde.
Nach ersten Erkenntnissen hatte er wohl nach Ausfall seines Transporters versucht, das Fahrzeug auf dem Schleizer Dreieck vom Oberböhmsdorf her Richtung Schleiz anzuschieben. Den Spuren nach kam dabei der Transporter zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, rollte durch eine Wiese weiter dann quer über die Fahrbahn nach links in ein angrenzendes Feld. Offenbar kam es auf den letzten Metern zu dem tragischen Unfall, dessen Hergang nun die Beamten der PI Saale Orla untersuchen.
 Die um 15:24 Uhr alarmierten Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr unterstützten die Rettungsarbeiten des Mannes und zogen den Transporter anschließend zurück auf die Fahrbahn. Anschließend kümmerten sie sich um eine weitere Passantin des Fahrzeuges. Die Mischlingshündin Lucie wurde nach Abschluss der Bergungsarbeiten zur vorübergehenden Unterbringung ins Schleizer Tierheim einquartiert.
 

 
Ein Mitfahrer stirbt bei schwerem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 9 bei Schleiz
 
  
 
Gerade mal eine Woche ist es her, als nach einem schweren Verkehrsunfall auf der L 3002 (ehemalige B2) ein Autofahrer starb. Nun kam es wieder zu einem schweren Verkehrsunfall mit Todesfolge. Luftlinie sind die Unfallstellen gerade mal 1,1 Kilometer auseinander. Diesmal krachte auf der Bundesautobahn 9 direkt an der Anschlussstelle Schleiz Richtung Nürnberg ein mit vier polnischen Arbeitern besetzter Mercedes Vito vermutlich ungebremst auf einen Lastzug, der gerade die Bundesautobahn 9 an der Anschlussstelle Schleiz verlassen wollte.

Obwohl Ersthelfer und die 01:04 Uhr eintreffenden Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr mit der Reanimation eines der schwer verletzten Personen begannen, konnte der kurz darauf eintreffende Notarzt nur noch den Tod des 43-jährigen Polen feststellen....

mehr Bilder und Informationen auch hier
 

Eine Nachricht per Mail die uns erreichte:   

 

Servus Kameraden und innen. Heute nach knapp drei Tagen habe ich Zeit gefunden euch einfach mal Danke zu sagen. Danke das ihr in der Nacht zum Dienstag schnell am Unfallort (A9) wart und in einer Ruhe die Maßnahmen durchgeführt habt das gar keine Hektik aufkommen konnte! Danke für die beruhigenden Worte die ihr für mich hattet. Jungs und Mädels macht weiter so, ihr habt meinen größten Respekt!Ich wünsche euch allen ein ruhiges Wochenende das ihr hoffentlich mit euren Familien verbringen könnt! MfG der Lkw Fahrer


 
Spiel mit dem Feuer? Vermutlich zündelten Kinder.
 
  
 
Vermutlich waren es Kinder, die für einen Einsatz der Schleizer Feuerwehr am 13.04.2022 um 14:32 Uhr sorgten. Oberhalb eines Einkaufsmarktes in der Oschitzer Straße brannten rund 60 Quadratmeter Rasen und eine Baumgruppe. Binnen weniger Minuten war das Feuer gelöscht. Der Schaden ist gering und beziehen sich vor allem auf die Kosten der Einsatztechnik der Feuerwehr und des Lohnausfalls der eingesetzten Einsatzkräfte.
Die Polizei begann umgehend mit der Ermittlung wegen Brandstiftung. Zeugen sprachen von Kindern, die zuvor am Brandort gesichtet wurden.
 

 
Sicherheit für die Arbeit auf der Bundesautobahn: Lkw kracht ungebremst in Schilderwagen
 
  
 
Zwei Vorwarnungen, Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h, große Verkehrsleitkegel - alles nach Vorschrift und es hat nicht geholfen. Trotz aller Sicherheitsvorkehrungen war am 12.04.2022 mittags ein Lkw ungebremst in einen Schilderwagen der zuständigen Autobahnmeisterei (VIA-Gateway) auf der Bundesautobahn 9 am Kilometer 235 Richtung Nürnberg gekracht.
Trotz erheblichen Schaden an den beiden Lkw und Totalschaden am Verkehrssicherungsanhänger (VSA) hatten alle Beteiligten riesiges Glück. Der Fahrer des auffahrenden Lkw wurde nur leicht verletzt und die Mitarbeiter der Autobahnmeisterei waren zum Glück nicht im Unfallbereich beschäftigt.
Die Feuerwehr Schleiz, ein Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber waren um 11:39 Uhr zum Unfallort alarmiert worden. Der Rettungshubschrauber konnte auf dem Weg nach Schleiz abdrehen, weil sich die Verletzungen des Fahrers letztlich als nicht so schwer herausstellten. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützen die Fahrbahnreinigung und die Bergung des VSA.

Für uns Feuerwehren heißt das, wieder einmal die eigene Sicherheit neu zu bewerten. Obwohl die Feuerwehr Schleiz schon eine Vorbildrolle in Sachen Verkehrssicherung auf Thüringer Autobahnen hat, reicht die vorhandene Technik nicht aus. Eigentlich müssten Unfallstellen mindestens genauso wie Arbeitsstellen gesichert werden. Die insgesamt 22 großen Leitkegel, die mobile Vorwarneinrichtung und die Verkehrssicherungshaspel der Schleizer sind da auch nicht ausreichend und geben keinen 100-prozentigen Schutz Sie sind aber ein Minimum, wenn man auf solch gefährlichen Autobahnabschnitt unterwegs ist.
 

 
Frontalzusammenstoß zwischen Pkw Opel und VW-Transporter bei Schleiz
 
  
 
Zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person wurden ein Notarzt und die Einsatzkräfte des DRK-Rettungsdienstes sowie der Feuerwehr Schleiz am 11.04.2022 um 07:08 Uhr auf die Landsstraße L3002 (ehemalige B2) zwischen Schleiz-Heinrichsruh und Zollgrün alarmiert.

Ein Pkw Opel Corsa war zuvor nahe der Straßenmeisterei frontal in einen VW-Kleintransporter gekracht. Beide Fahrzeuge rutschten durch den Unfall in den Straßengraben. Die Aufschlagenergie war enorm. Motor und Getriebe des Opel Corsa fanden die Einsatzkräfte später im Straßengraben.

Bereits 10 Minuten nach der Alarmierung sprachen der Einsatzleiter der Feuerwehr und der Notarzt das Vorgehen ab. Die einzige Möglichkeit zum Überleben für den schwerstverletzten Fahrer war ein Crash-Rettung durch die Feuerwehr, jene dann innerhalb kürzester Zeit erfolgte....

mehr Bilder und Informationen auch hier
 

 
gezielter Brandanschlag auf einen Pkw-Mercedes in Schleiz
 
  
 
Einen gezielten Brandanschlag auf einen Pkw-Mercedes gab es am 10.04.2022 ca. 0:30 Uhr in der Ludwig-Jahn-Straße in Schleiz.
Der (oder die) Täter, hatten zunächst die Scheiben des Fahrzeuges mit mehreren größeren Natursteinen zerstört und dann vermutlich den Innenraum mit Benzin übergossen.
Als die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr kurz nach ihrer Alarmierung um 00:40 Uhr am Einsatzort ankamen, stand das Fahrzeug im Vollbrand. Umgehend brachten die Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr den Brand mittels Hochdrucklöschverfahren des HLF 20 unter Kontrolle und löschten binnen weniger Minuten das Fahrzeug komplett ab.

Schon während der Löscharbeiten fanden die Einsatzkräfte mehrere Natursteine auf allen Sitzplätzen des Fahrzeuges. Die Polizei hatte auch inzwischen erfolgreich erste Spuren verfolgt, die auf mindestens einen Täter hindeuteten und ihre Maßnahmen im Stadtgebiet Schleiz dementsprechend mit mehreren Einsatzkräften ausgeweitet....

mehr Bilder und Informationen auch hier
 

 
Unfallstelle birgt Rätsel über die Fahrtüchtigkeit einiger Verkehrsteilnehmer
 
  
 
Regen, Hagel, Sonne, Wind -  im ständigen Wechsel, dazu Frühlingsfest am ADMIRA-Center und gestresste Autofahrer*innen.... wir wissen auch nicht woran es lag, was die Einsatzkräfte und die Beamten so erleben mussten. Dabei meinen wir nicht einmal den Unfall, zudem ein Notarzt und die Rettungskräfte des DRK und der Feuerwehr von Schleiz am Samstag den 09.04.2022 um 11:12 Uhr zur Einfahrt ADMIRA-Center nahe dem Ortsausgang Richtung Oettersdorf eilten, sondern gleich mehrere Fahrzeugführer*innen, die mit den Anweisungen der vor Ort arbeitenden Einsatzkräfte nicht klarkamen. Absperrungen wurden ignoriert, Anweisungen nicht befolgt und gleich mehrfach die Einsatzkräfte bei ihrer Arbeit behindert. Selbst die eigentlich für Autobahneinsätze 75 cm hohen Verkehrsleitkegel wurden angefahren. Zudem kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Fahrzeugführern.
Vielleicht sollte mal der Eine oder die Andere bedenken, wir waren auch nicht zum Spaß im Einsatz und tun das ehrenamtlich in unserer Freizeit.
Doch einen schönen Moment gab es dann doch noch.  Ein uns gut gesonnener Schleizer Mitbürger brachte uns inzwischen schon zum wiederholten Mal eine kleine Überraschung als Dankeschön, obwohl er nicht Betroffener des Unfalls war. Danke an Herrn Ebert aus dem Winmühlenweg in Schleiz!
 

 
Geringe Schäden durch Sturmtief "Nasim", Feuerwehren der Stadt Schleiz dennoch im Einsatz
 
  
 
Zwei sturmbedingte Einsätze hatten die Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr am 07.04.2022, während das Sturmtief "Nasim" auch über Thüringen weggefegt war.
Die Feuerwehren Gräfenwarth und Schleiz wurden um 13:53 Uhr zur Ortsverbindungsstraße Gräfenwarth-Sperrmauer zum umgestürzten Baum alarmiert.
Um 17:08 Uhr war dann ein Einsatz der Schleizer Feuerwehr in Schleiz in der Julius-Alberti-Straße nötig, weil dort ein gespaltener Baum nicht mehr den Windböen standhielt und auf die Straße gekracht war.
 

 
Bundesautobahn 9 bei Schleiz wegen umgestürzten Kleintransporters gesperrt
 
  
 
Auf der Bundesautobahn 9 bei Schleiz krachte am 04.04.2022 kurz vor 13:00 Uhr ein Kleintransporter auf die Seite und blockiert die beiden linken Fahrspuren. Der Unfallort befand sich im einzigen Geschwindigkeitsbegrenzten Abschnitt der Bundesautobahn nach einer Kurve zwischen den Anschlussstellen Schleiz und Dittersdorf.
Die um 13:05 Uhr zu einer eingeschlossenen Person alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Schleiz fanden den unverletzten Fahrer außerhalb des Fahrzeuges vor. Die Beamten der Autobahnpolizei hatten bereits die Unfallstelle komplett gesperrt.
Mit Hilfe eines Hebekissens und der Seilwinde des HLF 20 stellten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Schleiz das Unfallfahrzeug wieder auf die Räder und zogen es danach auf den Standstreifen der Bundesautobahn. Anschließend reinigten sie noch schnell die Fahrspuren. Somit konnten bereits nach 30 Minuten alle Fahrbahnen wieder für den Verkehr freigegeben werden.
 

 
Immer wieder Sonntags:   "Brennender Container" mit beabsichtigtem Rauch
 
  
 
Sonntags werden die Knacker geräuchert. Was dem Gourmet freut, wird zum Leid der Schleizer Einsatzkräfte. Erneut waren die Kameradinnen und Kameraden am 27.03.2022 um 19:09 Uhr zu einem brennenden Container in die Schleizer Industriestraße alarmiert worden. Die Mitarbeiter der Rettungsleitstelle in Gera können schließlich weder sehen, noch riechen, dass es sich dabei erneut um die Rauch-Kühl-Container einer Fleischverarbeitenden Firma handelt und der Rauch nur ein Produkt der Industrie ist.
Es stellt sich nun die Frage, wie das Unternehmen dafür sorgen wird, dass es zu keiner Häufung der Fehlalarme kommt.
 

 
Unfall auf der Bundessstraße 282 bei Schleiz
 
  
 
Zu einen Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen wurden die Einsatzkräfte des DRK-Rettungsdienstes, der Schleizer Feuerwehr und der Notarzt am 25.03.2022 um 10:45 Uhr auf die Bundesstraße 282 alarmiert. Zwischen der Abfahrt der BAB 9 (Schleiz) und Heinrichsruh waren aus bisher unbekannter Ursache zwei Pkw derart aufeinander gekracht, dass beide Fahrerinnen verletzt wurden.
Neben der Betreuung der Verletzten und Sicherung der Unfallstelle musste auch die Landung eines Rettungshubschraubers durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr abgesichert werden. Nach der Unfallaufnahme reinigten die Einsatzkräfte die Fahrbahnen und schoben die defekten Fahrzeuge auf eine Ausweichstelle neben der Fahrbahn.
 

 
Bundesautobahn 9 bei Dittersdorf:  Rettung von Fahrerin und Beifahrer aus einem Lastzug
 
 
 
Eine besonders schwere Aufgabe hatten die Einsatzkräfte des DRK- Rettungsdienstes und der Schleizer Feuerwehr in der Nacht zum 19.03.2022 kurz nach 04:30 Uhr zu lösen.
Ein Lastzug war hinter der Anschlussstelle Dittersdorf in Richtung Nürnberg aus bisher noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und zunächst durch den Straßengraben gefahren. Dann zerstörte das tonnenschwere Fahrzeug einen großen Vorwegweiser und kam nach ca.100 Metern zum Stehen.
Die übergewichtige Fahrerin und ihr mitfahrender ebenfalls übergewichtiger Beifahrer konnten nicht ohne fremde Hilfe das Fahrzeug verlassen und wurden von den um 04:22 Uhr alarmierten Einsatzkräften des DRK-Rettungsdienstes und der Schleizer Feuerwehr aus ihrer misslichen Lage befreit.
Die ebenfalls alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Triptis brauchten nicht mehr ins Geschehen eingreifen und konnten den Einsatz abbrechen.
Der im Graben ruhende Lastzug wurde durch den Anstoß am Vorwegweiser im Frontbereich erheblich beschädigt und war vermutlich nicht der Einzige in der Nacht, der mit Müdigkeit zu kämpfen hatte.
Im Übrigen scheint der Vorwegweiser einen ungünstigen Standort zu haben. In den letzten Jahren wurde er regelmäßig durch Verkehrsunfälle komplett zerstört.
 

 
Randvoll aber Federleicht:  Logistische Unterstützung der Schleizer Feuerwehr für das Landratsamt
 
 
Als Partner verstehen sich schon immer die Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr und die Mitarbeiter des Landratsamtes Saale-Orla. Daher ist es nicht nur selbstverständlich, sondern auch unkompliziert, wenn man unsere Hilfe benötigt. Insgesamt 200 Federbetten und gleichviel Kopfkissen mussten kurzfristig vom Hersteller im benachbarten Hof (Oberfranken) zu einer provisorischen Erst-Ankunftsstelle für ukrainische Flüchtlinge in eine Turnhalle nach Pößneck transportiert werden.
Daher startete am 17.03.2022 der Gerätewagen Logistik zu Überführung der Waren. Letztlich war das gesamte Einsatzfahrzeug bis unter das Dach voller federleichter Nacht-Ausstattung beladen. Sogar im verlängerten Fahrerhaus befanden sich einige Kissen, die auf der Ladefläche keinen Platz mehr gefunden hatten.
Wir hoffen nun, dass unser kleiner Beitrag seinem Zweck entsprechend all jenen hilft, die ihre Heimat wegen einen unsinnigen Krieg verlassen mussten und vorübergehend in Deutschland, bei uns im Landkreis eine Bleibe finden müssen.
 

 
Glück im Unglück:  Unfall an der Ampelkreuzung in Schleiz geht glimpflich aus
 
 
 
Mächtig Glück hatte eine Pkw-Fahrerin in Schleiz am 16.03.2022 gegen 09:45 Uhr, als sie auf der Ampelkreuzung Hofer Straße/ Oschitzer Straße mit ihren Pkw KIA mit einem schwereren Nissan Navara frontal zusammenstieß. Sie kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Sie war zum Glück nicht im Fahrzeug eingeklemmt, wie die Erstmeldung der alarmierten Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und der Notarzt um 09:58 Uhr ergab.
Die Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr kümmerten sich neben der zwischenzeitlichen Verkehrsregelung um die Beseitigung aller Betriebsstoffe und verstreuten Fahrzeugteile.
 

 
              Humanitäre Hilfslieferung in die Ukraine (D)
     Dostavka humanitarnoyi dopomohy v Ukrayinu (UKR)
 
Update (09.03.2022) - Hilfsgüter übergeben:
Schleizer Feuerwehren unterstützen aktiv Feuerwehren der Ukraine
 
 
 
Sechs Paletten mit insgesamt 341 Hilfsgütern waren auf die Minute genau nach einer Woche auf sechs Paletten gepackt, nachdem ein Spendenaufruf der Firma Brandschutztechnik Müller zur Unterstützung der Katastrophenschutzes der Ukraine die Feuerwehr Schleiz erreichte.

Es war nicht nur eine Herausforderung, sondern auch eine Herzensangelegenheit, in dieser kurzen Zeit die Hilfsgüter zu ordern, zu registrieren und so zu verpacken, sodass sie schnellstmöglich durch Polen zur Ukraine gebracht werden können, ohne dass sie bis dorthin noch mal umgepackt werden müssen. In den Sprachen Deutsch, Polnisch und Ukrainisch wurde daher jeder Karton und jede Palette beschriftet, damit man in der gesamten Logistik und dem Zoll diese Artikel zuordnen kann.

Die Organisation der Hilfsgüter, die allesamt noch gut verwendbar sind, allerdings hier in Deutschland teilweise den Vorschriften nicht mehr entsprechen war vor allem für die Organisatoren eine Herausforderung.

mehr Bilder und Informationen auch hier
 

 
Auf der Suche nach einer Werkstatt:  Fahrstrecke durch die Stadt Schleiz mit auslaufendem Öl markiert
 
 
 
Auf der Suche einer Werkstatt hatte am Samstag (05.03.2022) ein mit mehreren rumänischen Personen besetzter Mercedes-Transporter in der gesamten Innenstadt von Schleiz Öl verloren und der Feuerwehr zwei Einsätze beschert. Die Rumänen waren einem aufmerksamen Bürger am Sonderpostenmarkt in der Greizer Straße aufgefallen, als sie eine Silikonkartusche gekauft hatten, um den Schaden am Fahrzeug beseitigen zu können. Wissentlich, dass sie Öl verloren, fuhren sie dennoch ohne Erfolg durch Schleiz - der aufmerksame Bürger hinterher.
Die um 11:47 Uhr alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten zunächst den Zündschlüssel des Fahrzeuges sicher und alarmierten die Beamten der Polizei hinzu. Parallel dazu beseitigten das ausgelaufene Öl schwerpunktmäßig nach dringender Notwendigkeit in der Greizer Straße, der Geraer Straße, Schmiedestraße, Hofer Straße und im Bereich Schleiz-Heinrichsruh.
Am Abend hatten Bürger weitere Bereiche der Fahrstrecke des beschädigten Fahrzeuges ausgemacht. Nach einer weiteren Alarmierung um 19:13 Uhr wurde dann Öl im Bereich ASS-Betriebshof und der Oschitzer Straße beseitigt.
 

 
Mit einem extra angefertigten Anhänger für das Quad der Schleizer Feuerwehr soll nun eine Rettung von Menschen bzw. die Überführung von Einsatztechnik im unwegsamen Gelände ermöglicht werden. Nun steht für die Einsatzkräfte und Interessierte eine Online-Schulung dazu zur Verfügung, weil offizielle Ausbildungen immer noch nicht möglich sind.

Nachdem die Einsatzkräfte der Stützpunktfeuerwehr das Quad aus den Beständen der aufgelösten Feuerwehr Burgk übernommen und dann mit Sondersignal und Transportkiste ausgerüstet hatten, soll nun ein weiterer Schritt der Ausrüstung den Einsatz im unwegsamen Gelände verbessern.
Die Stadt Schleiz erbte mit der Eingemeindung von Burgk nicht nur eines der schönsten Landschaften Thüringens, sondern auch viele Kilometer Wander- und Radwege rund um die Saale. Das neue Stadtgebiet erstreckt sich von der Bleilochtalsperre bis fast nach Walsburg.
Im Anhänger kann quasi schwebend auf einem extra gefertigten Netz eine Schleifkorbtrage angebracht werden, um verunfallte Personen zu retten. Außerdem kann Einsatztechnik (z.B. Tragkraftspritze inkl. Saugschläuche und Zubehör) für mögliche Waldbrände auf den extrakurzen Anhänger transportiert werden. Dafür wurden insgesamt 10 Zurrösen im Anhänger seitens des Herstellers verbaut.

Auch wenn Quad und Anhänger natürlich über eine Straßenzulassung verfügt, ist der Einsatz im gekoppelten Zug und mit Ausrüstung grundsätzlich nur im Gelände abseits von Straßen und als Zusatzfahrzeug zu einem aufgabenbezogenen Einsatzfahrzeug (i.d.R. Löschgruppenfahrzeug oder  ELW geplant.

zur Online-Schulung der Einsatzkräfte klicken Sie hier
 
Impressum/ Datenschutzerklärung
 Facebook
 

©  FFw Schleiz 2004 - 2022

Webmaster
Ronny Schuberth