Komplizierte Rettungsmaßnahmen wegen extremschweren Patienten 
 
 
Einen besonders schweren Fall hatten die Einsatzkräfte des DRK Rettungsdienstes aus Schleiz und Hof sowie der Schleizer Feuerwehr am 15.01.2020 ab 08:30 Uhr zu meistern. Ein Patient mit geschätztem Körpergewicht von 250 Kg musste wegen eines medizinischen Notfalles vom 1.OG eines Wohnhauses in Wüstendittersdorf ins Krankenhaus nach Schleiz gebracht hatten.
Während der "Schwerlastkrankenwagen" aus Hof auf Anfahrt war, organisierten die Kameraden der Feuerwehr den Transport bis auf dem Hof des Anwesens. Dazu wurde wieder einmal die Drehleiter zum Kran umfunktioniert und ein Raum des Gebäudes mit handwerklichem Geschick der Kameraden umgebaut. Nach dem innerhäuslichen Transport mit Hilfe von 10 Einsatzkräften im Bereich Obergeschoss, konnte dank spezieller Konstruktion am Fenster der Patient mitsamt der Schleifkorbtrage an die Drehleiter übergeben werden. Mittels Kranfunktion schwebte kurz darauf der Patient Richtung Rettungswagen.

Auch im Krankenhaus Schleiz waren dann die Einsatzkräfte aktiv und halfen beim Umbetten des Patienten zur Behandlung.

Letztlich kam es kurze Zeit später zu einem erneuten Einsatz der Schleizer Feuerwehr. Nach erfolgreicher Behandlung wurde der Patient auf selben Weg wie zurück in seine Wohnung gebracht.
 

 
Bundesautobahn 9 bei Dittersdorf: 
Land Rover schleudert zweimal quer über alle Fahrspuren
 
 
Eine Fahrerin eines Land Rover Defender verlor am 04.01.2020 gegen 13:30 Uhr auf der Bundesautobahn 9 an der Anschlussstelle Dittersdorf die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie schleuderte mit dem Geländewagen aus bisher unbekannter Ursache von der rechten Fahrbahn kommend nach links in die Mittelmauer. Weiter überschlug sich das mit einer weiteren Person und einem Hund besetzte Fahrzeug zurück zur rechten Fahrspur und bleib letztlich auf der Beifahrerseite liegen.
Die um 13:39 Uhr alarmierten DRK-Rettungskräfte, der Notarzt und Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr waren zum Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen und einer eingeklemmten Person alarmiert worden.
Vor Ort entspannte sich die Lage. Keine Person war mehr im Fahrzeug und die verletzte Fahrerin bereits in Betreuung durch den Rettungsdienst.
Neben der Unterstützung des Rettungsdienstes kümmerten sich die Kameraden nach der Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei um die Beräumung der Unfallstelle und die Reinigung aller Fahrspuren. Den Beifahrer und dessen Hund verbrachten die Kameraden der Schleizer Feuerwehr anschließend nach Schleiz.
 

 
Pkw kracht bei Unfall zwischen Schleiz und Möschlitz auf die Seite
 
 
 
Nachdem am 20.12.2019 gegen 11:20 Uhr aus bisher unbekannter Ursache eine Fahrerin mit ihrem Pkw Renault in die rechte Bankette geriet, schleuderte sie nach links in einen Hang und anschließend wieder zurück auf die Straße. Das Fahrzeug blieb auf der Seite liegen, die Frau hing im Gurt fest.
Die zu einer vermutlich eingeklemmten Person alarmierten Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr und des DRK- Rettungsdienstes konnten die ältere Frau schnell aus ihrer misslichen Lage befreien. Sie kam nach erster Sichtung durch einen Notarzt ins Schleizer Krankenhaus.
Die Kameraden der Feuerwehr halfen den Kleinwagen wieder auf die Räder, beseitigten anschließend auslaufendes Öl, Schmutz, Glas und Fahrzeugteile von der Fahrbahn und aus dem Straßengraben. 

 
Schulbusunfall:   Tragischer Unfall mit viel Glück im Unglück
 
 
Durchatmen bei allen Rettungskräften.  Schilbach (Saale-Orla-Kreis) 17.12.2019

Ein Schulbusunfall mit einem schwerverletzten Busfahrer und 6 leichtverletzten Schulkindern ging trotz aller Tragik noch glimpflicher aus, als erste Meldungen vermuten ließen.

Die Einsatzkräfte der Stützpunktfeuerwehr Schleiz wurden um 07:11 Uhr durch die Rettungsleitstelle auf Grund der Anforderung der erstalarmierten Kräfte der Feuerwehr Saalburg nachalarmiert. Kurz zuvor waren bereits Rettungswagen und Notarzt durch die Kreisstadt schon zum Unfallort unterwegs.
Die Einsatzführung von Schleiz entschied sich für den kürzesten Anfahrtsweg über die Bundesautobahn 9 zur Ortsverbindungsstraße Wernsdorf- Schilbach und war somit als erstes Einsatzfahrzeug vor Ort.

mehr Bilder und Informationen (hier) 

 

 
Brand zwischen Schneckenverdichter und Wechselcontainer am Einkaufsmarkt
 
 
Zu einem Brand zwischen einem Schneckenverdichter und einem mit Pappe und Papier vollbeladenen Wechselcontainer wurden die Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr am 14.12.2019 um 18:58 Uhr zu einem Supermarkt in die Geraer Straße in Schleiz alarmiert.
Bei Ankunft der Einsatzkräfte war die gesamte Ladezone des Marktes bereits verqualmt. Während die ersten Flammen rasch gelöscht waren, gestaltete sich die Überprüfung möglicher Brandnester im Wechselcontainer eher schwierig. Ein Wechselladerfahrzeug zum Entfernen des Containers vom Gebäude weg, war nicht so einfach aufzutreiben.
Daher kam die 8-Tonnen-Seilwinde des Rüstwagens des Saale-Orla-Kreises zum Einsatz. Mit Hilfe der Umlenkung konnten somit 16 Tonnen Zugkraft erzeugt werden. Da der Container nur an der Rückseite über Rollen verfügt, hatten die Kameraden eine Alt-Ägyptische Lastverschiebungsmethode aus dem damaligen Pyramidenbau zur Anwendung gebracht. Der Container wurde mittels zwei Hebekissen angehoben und auf Transportrollen gesetzt. Ohne Probleme zog die Seilwinde den rund 12 Tonnen schweren Container weg und der Zugang zum Brandherd wurde frei. 
Im Einkaufsmarkt lief währenddessen der Einkaufsbummel vieler Einwohner und Gäste von Schleiz weiter. Zur Ursache des Brandes kann noch nichts gesagt werden. Wie hoch der Sachschaden ist werden nun Experten ermitteln müssen.
 

 
Auftakt zum 2. Adventswochenende:   Unfall auf der Bundesautobahn 9 bei Schleiz
 
 
Ein Unfall mit zwei beteiligten Lkw und einem Pkw war die Erstmeldung für die alarmierten Kräfte vom DRK Rettungsdienst und der Schleizer Feuerwehr am 07.12.2019 um 11:07 Uhr.
Zum Glück war es dann nur ein Unfall mit einem Pkw ohne nennenswerte Verletzungen der Insassen. Für die Kameraden der Feuerwehr Schleiz reduzierten sich somit die Aufgaben auf die Unfallstellensicherung und der Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe.
Wie es zum Unfall kam ermitteln nun die Beamten der Autobahnpolizei Thüringen.
 

 
Unfall in Schleiz :   Nach Zusammenstoß beide Fahrzeuge vermutlich Schrott!
 
 
 
21.11.2019    Zwei Pkw haben nach einem Zusammenstoß in der Geraer Straße in Schleiz vermutlich nur noch Schrottwert. Einsatzkräfte des DRK- Rettungsdienstes und der Schleizer Feuerwehr sowie ein Notarzt wurden um 16:55 Uhr alarmiert. Aus bisher unbekannter Ursache war Pkw Dodge frontal in die rechte vordere Seite eines VW T-Roc gekracht. In beiden Fahrzeugen zündeten gleich mehrere Airbags zum Schutz der Fahrzeugführer, die jeweils alleine unterwegs waren und mit leichten Verletzungen ins Schleizer Krankenhaus verbracht wurden.
Die Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr übernahmen die Einsatzstellensicherung und Ausleuchtung, regelten den Feierabendverkehr und reinigten die Fahrbahnen von Trümmerteilen und ausgelaufenen Betriebsstoffen. Außerdem schoben sie die beiden Unfallfahrzeuge zur Räumung der Kreuzung in die Gerbergasse, nachdem die Beamten der PI Saale-Orla die erste Unfallaufnahme abgeschlossen hatten.
 

 
Nach Unfallflucht in Gräfenwarth:   Feuerwehr Schleiz beseitigt Motorenöl nach offensichtlichen Schaden an Ölwanne eines Fahrzeuges
 
 
Sowohl die Polizei als auch die Feuerwehr der Stadt Schleiz suchen dringend Zeugen, die zu einem Verkehrsunfall am neuen "Fahrbahntrenner" in Schleiz Gräfenwarth Angaben zum Verursacher machen können.
Auf dem neuen Übergang am Ortseingang von Saalburg kommend war vermutlich ein Pkw über die Fußgänger- und Radfahrerinsel gefahren, hatte dabei ein Verkehrsschild mit einem blauen Richtungspfeil überrollt und sich die Ölwanne aufgerissen.

Die um 07:30 Uhr alarmierten Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr hatten gerade eine Notöffnung einer Wohnung wegen einer hilflosen Person in Schleiz abgeschlossen und übernahmen die Beseitigung des Motorenöls vom Ortseingang von Gräfenwarth bis zum Parkplatz gegenüber dem Autohaus Purfürst.
Nach über 90 Minuten war der Schaden beseitigt.
Wenn Sie Informationen zum Unfallhergang oder Schadenverursacher machen können, dann bitten wir Sie die örtlich zuständige Polizeidienststelle (Tel:  0336 431-0) davon in Kenntnis zu setzen. Das beschädigte Fahrzeug wurde vermutlich auf dem Parkplatz verladen.
 

 
Bundesautobahn 9 bei Schleiz:  Zwei Lkw-Unfälle fast zeitgleich
 
 
 
19.11.2019  Nahezu zur selben Zeit kam es auf der Bundesautobahn 9 bei Schleiz zu zwei Unfällen mit Lastzügen.
Bei Dittersdorf war ein Lastzug in Fahrtrichtung München gleich nach der Anschlussstelle von der Fahrbahn abgekommen und umgestürzt. Sowohl Notarzt, Rettungsdienst als auch die Feuerwehr Schleiz waren um 03:22 Uhr zu einer eingeklemmten Person alarmiert worden. Letztlich hatte der leicht verletzte Fahrer beim Eintreffen der Rettungskräfte den Lastzug bereits verlassen.
Kurz vorher war bei Schleiz von München her kommend ein polnischer Kleintransporter auf einen Lastzug aufgefahren. Der Fahrer des Transportgers war als bewusstlos gemeldet worden. Auch er wurde von Notarzt und Rettungsdienst betreut und ins Krankenhaus Schleiz gebracht.
In beiden Fällen mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Schleiz nur die Einsatzstelle absichern und die Fahrbahnen reinigen. Die Nacht war für die Kameraden trotzdem vorbei.
 

 
Das dritte Experiment:   Schleizer Feuerwehr unterstützt erneut Filmproduzenten
 
 
 

12.11.2019   Bereits zum dritten Mal haben die Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr auf Anfrage die infoNetwork GmbH (Mediengruppe RTL Deutschland) aus Leipzig bei einem Experiment unterstützt.

Die Heizstrahler kommen vor allem in der nun begonnenen "kalten Jahreszeit" gern auf Terrassen, Balkonen und in Festzelten zum Einsatz. Der Fernsehsender hatte für sich zur Aufgabe gemacht, günstige Heizstrahler aus dem Discounter zu testen. Nachdem sie mit einer Familie die Handhabung und den Verbrauch getestet hatten, war es Aufgabe der Feuerwehr zum Thema Sicherheit einige Angaben (unterstützt mit Experimenten) zu machen.

Wie im wahren "Filmalltag" waren viele Personen notwendig, um die Aufnahmen überhaupt zu ermöglichen. Fast ein Dutzend Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr waren schlussendlich mit den Vorbereitungen und der Durchführung der rund vierstündigen Filmarbeiten beschäftigt. Im Ergebnis war es dann rund eine Minute, deren Anteil Film im Zusammenschnitt am folgenden Morgen ausgestrahlt wurden. Wir gehen davon aus, dass auch in weiteren Sendungen des Senders RTL und deren Partner Teile der Filmproduktion verwendet werden.

Wir bitten eindringlich, die Versuche nicht nachzustellen!

mehr Bilder und Informationen (hier) 

 

 
Impressum/ Datenschutzerklärung
 Facebook
 

©  FFw Schleiz 2004 - 2020

Webmaster
Ronny Schuberth