Dem Corona-Virus zum Trotz:
Wir wünschen Ihnen allen
ein schönes Osterfest!
 
Verbreitung des Corona-Virus eindämmen und stoppen!!

...es ist ganz einach:

Bleibt bitte zu Hause!

Wir sind für Euch da.
Eure Feuerwehr Schleiz
 

 

Amtshilfe der Feuerwehr für den Osterbrunnen in Schleiz

 
 
Auch in diesem Jahr ist wieder Ostern... wenn auch mal ganz anders als üblich.
Trotz allem, oder besser gerade deswegen, entschied die Stadt Schleiz gemäß der Tradition den Osterbrunnen auf dem Markt zu gestalten. Unterstützt wurde der Aufbau wieder von der Schleizer Feuerwehr, die mittels Drehleiter die Krone dem Brunnen aufsetzte.
 

 

Obere Bahnhofstraße in Ziegenrück:  Lieferung mit ungeplanten Umweltschaden

 
 
Dumm gelaufen, könnte man dazu auch sagen. Die Anlieferung von Möbelteilen ging am 30.03.2020 in Ziegenrück erst mal mächtig daneben.
Neben der Feuerwehr Ziegenrück kam nach einem missglückten Abbiegemanöver in der Oberen Bahnhofstraße auch die Feuerwehr Schleiz um 17:56 Uhr zum Einsatz. Offenbar war der Lastwagen beim Einbiegen in eine enge Nebenstraße an einem Schacht der Telekom im Hangbereich hängengeblieben und hatte sich dabei den Dieseltank aufgerissen.

mehr Bilder und Informationen (hier) 

 

 

Komplizierte Rettung eines Lastzugfahrers durch "Corona" noch schwieriger als normal

 
Die Freiwillige Feuerwehr Schleiz wurde am 24.03.2020 um 06:08 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person in einem umgestürzten Lastzug auf die Bundesautobahn 9 zwischen Dittersdorf und Schleiz zum Kilometer 221,0 Richtung Nürnberg alarmiert. 

Die Rettung gestaltete sich gleich aus mehreren Gründen besonders schwierig. In Zeiten des "Corona-Virus" und den damit verbundenen besonderen Schutzmaßnahmen ist ein Arbeiten in einem Knäuel von Lastzug sehr kräftezehrend. Der Fahrer selbst war im Beinbereich eingeklemmt. Das Problem hierbei lag vor allem darin, dass die Volvo-Zugmaschine komplett die Form der Hanglage angenommen und sich das Fahrzeug schon kopfüber im Hang verkeilt hatte.

mehr Bilder und Informationen (hier) 

 

 

Tragischer Unfall auf der A9 bei Schleiz in 80er-Zone am Beginn einer Baustelle

 
Die Freiwillige Feuerwehr Schleiz wurde am 20.03.2020 um 17:46 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen auf die Bundesautobahn 9 zwischen Dittersdorf und Schleiz zum Kilometer 223,5 Richtung Nürnberg alarmiert.

Auf Höhe Parkplatz Himmelsteiche befand sich die Einsatzstelle, unmittelbar am Beginn der geänderten Fahrbahnführung im auf 80 km/h begrenzten Autobahnabschnitt. Ein mit einer Person besetzter Audi A 6 war offenbar mit enorm hoher Energie in einen Audi A4 ins Heck eingeschlagen. Während der Audi A4 zunächst nach links in die Mittelmauer, dann weiter nach rechts abflog und rund 250 Meter weiter zum Stehen kam, fuhr der Audi A 6 weiter direkt nach rechts in die Hanglage der Autobahnböschung.

mehr Bilder und Informationen (hier) 

 

 
Amtshilfe:  Feuerwehr Schleiz baut Zelt am Krankenhaus für mögliche Corona-Fälle auf
 
 
Dass die Lage ernster ist als Mancher sich noch eingestehen will, kann man leider nicht jedem vermitteln. Zumindest aus dem Landratsamt werden die Bürger inzwischen eindringlich gebeten, sich an die Empfehlungen und Festlegungen zu halten, schließlich ist dieser Virus eine regelrecht unsichtbare Gefahr. Für Menschen in Schleiz ohne Zeitung und Internet gibt es jedoch keine wirklichen zuverlässigen Aussagen und Informationsquellen. Die Mund-zu Mund-Propaganda soll schließlich komplett vermieden werden.

Viele Menschen fangen an umzudenken, vermeiden endlich Kontakte zu anderen Personen und bleiben auch zu Hause.

Danke, sie helfen damit uns allen!!!

 Andere planen und organisieren, wie wir es schon seit Tagen es tun.
Auch wenn es offenbar im Schleizer Krankenhaus zurzeit ruhiger ist als üblich, man bereitet sich auch hier so gut wie es geht vor.
Nach der Sitzung des Krisenstabes wurde die Feuerwehr Schleiz um die Errichtung eines Aufenthalts- und (möglichen) "Abstrich"-Zeltes vor dem Krankenhaus gebeten. Nun steht ein Zelt mit 20 m² Grundfläche direkt neben des separaten Zugang für Corona-Verdachts-Patienten.
Letztlich bitten wir Sie, im Falle eines Corona-Verdachtes oder einer Einweisung dringend am entsprechenden Eingang zu klingeln und den Handlungsanweisungen des Krankenhauspersonals Folge zu leisten.
 

 

Wichtige Hinweise

Wegen der möglichen Verbreitung der Corona-Virus-Grippe findet ab sofort bei der Feuerwehr Schleiz keine Ausbildung der Kinder- und Jugendfeuerwehr mehr statt. Das gilt zunächst bis nach den Osterferien.

Außerdem sind alle Veranstaltungen im Feuerwehrgerätehaus, wie z.B. die Kinderkleiderbörse und auch die Einwohnerversammlung abgesagt!

Das Feuerwehrgerätehaus ist zudem Sperrzone für Besucher und Gäste, um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr nicht zu gefährden!


Wir bitten um Verständnis!
 

 
Vorzeitige Umsetzung eines Planes:
Feuerwehr Schleiz führt ab sofort Schwarz- Weiß- Grenzen ein
 
 
Bereits mehrfach in Schulungen angesprochen, ab sofort gelten harte und deutlich sichtbare Schwarz-Weiß-Grenzen in der Schleizer Feuerwehr.
Wegen der Brandrückstände bei Einsätzen auf der Haut der Einsatzkräfte sollte der Schutz der Kameradinnen und Kameraden gegen den bisher noch wenig erforschten "Feuerkrebs" erhöht werden. Untersuchungen von Experten auf der ganzen Welt ergaben, dass Brandrückstände Schadstoffe beinhalteten, die sich später auch in den Körperzellen der Einsatzkräfte wiederfanden. Dabei waren auch Schadstoffe, die das Erbgut verändern und Krebs auslösen können. Stoffe wie Ruß, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe oder Asbest, die dafür verantwortlich sein könnten, dass Feuerwehrleute ein bis zu 30 Prozent höheres Risiko haben, an Hautkrebs, Prostatakrebs, Hodenkrebs oder dem Non-Hodgkin-Lymphom zu erkranken.

Die Corona-Krise hat nun zur vorzeitigen Einführung einer klaren Abgrenzung gegen die Verschleppung von Brandrückständen oder auch Bakterien und Viren geführt.
Am Einsatzort werden direkte Maßnahmen, wie Kleidungswechsel und Reinigung der Haut mit Wasser und Seife sowie Desinfektionsmittel für Personen eingeführt. Technik oder kontaminierte Einsatzmittel werden möglichst dicht verstaut und nur auf dem GW-Logistik zurückgeführt. Im Gerätehaus darf kein kontaminierter Ausrüstungsgegenstand in den Umkleidebereich gelangen. Im Werkstattbereich im Keller ist eine klare Grenze zu den Werkstattbereichen definiert, um die sensible Atemschutztechnik nicht zu gefährden.
Im Umkleidebereich und im Einsatztreppenhaus befinden sich Grenzen, die ohne Körperreinigung nicht mehr überschritten werden dürfen.
 

 
Auslösung der Brandmeldeanlage beim Zubereiten von Speisen:   Garpunkt deutlich überschritten
 
 
Wenn die Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr mit einem gesamten Löschzug ausrücken, muss es nicht zwangsläufig brennen. Eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Wohnheim für Auszubildende in Schleiz war am 14.03.2020 um 14:46 Uhr der Grund dafür.
Doch erst beim Eintreffen am Einsatzort kann man feststellen, warum die Anlage ausgelöst hat. Diesmal war es (wie dort schon öfter) ein Versuch der Zubereitung von Spiesen. Ein in der Mikrowelle unbeaufsichtigtes völlig verbranntes Baguette war der Grund für eine starke Verrauchung des Küchentraktes.

Speisen in dieser Küche zuzubereiten ist allerdings auch höchst bedenklich, wenn man den Allgemeinzustand der Küche vor allem der Backöfen betrachtet. Sauberkeit scheint wohl allgemein in den drei Gemeinschaftsunterkünften in Schleiz nicht gerade zu den Ausbildungsthemen zu gehören. Daher prüfen wir aktuell, ob trotz in Thüringen eher kostenfrei zu stellender Brandbekämpfung die Tatsache der groben Fahrlässigkeit unterstellt werden kann, schließlich war der "Garvorgang" in der Mikrowelle auch noch unbeaufsichtigt erfolgt.
 

 
Nach rund 5.000 Tagen:    Löschwassertanks wurden in der Hofer Straße versenkt
 
 
Insgesamt 100.000 Liter Fassungsvermögen haben die beiden Löschwassertanks, die heute (10.03.2020) in der Hofer Straße in Schleiz versenkt wurden. Während die Einsatzkräfte nach über 5.000 Tagen Wartezeit aufatmen, können alle umliegenden Bewohner und alle Nutzer der betroffenen Schulen, Behindertenobjekte und Unternehmen sich freuen, dass sie nie auf das bis heute fehlende Löschwasser angewiesen waren. Der vor vierzehn Jahren erstmalig angetretene Stadtbrandmeister Ronny Schuberth hatte vom ersten Tag an seiner Amtszeit auf das fehlende Löschwasser in vielen Teilen der Stadt hingewiesen. Der ehemalige Bürgermeister Jürgen Klimpke hatte es dann 2017 zur Chefsache erklärt und damit den Grundstein für die Erfüllung dieser Pflichtaufgabe gelegt.
In den nächsten Tagen wird die "Zisterne" nun wieder zugeschüttet. Zurück bleibt in der Erde ein großes Stück Sicherheit für die Zukunft, die hoffentlich nie wirklich gebraucht wird.

Parallel wird gerade im Schleizer Industriegebiet eine weitere Zisterne errichtet. Weitere Zisternen werden in den Folgejahren errichtet werden müssen und zwar nicht nur, weil es eine Pflicht für eine Gemeinde ist, sondern weil auch die Menschen die hier leben und arbeiten das Recht auf Sicherheit haben.
 

 
Reine Vorsichtsmaßnahme:   Schleizer Feuerwehr bereitet Menschenrettung mit zusätzlicher Schutzausrüstung vor
 
 
(Update 5 = 15.03.2020) Wie reagiert man, wenn keiner was weiß, keiner Erfahrung hat und trotzdem ein noch völlig unbekanntes Visus Namens Covid-19 uns bedroht?
Inzwischen 1.441 Tote in Italien, drei Fälle von Erkrankungen im Landkreis - aus dieser Sicht sehen wir eine bisher unbekannte Gefahr auf uns zukommen, auch wenn das Manche als "Panikmache" sehen. Die Schleizer Feuerwehr hat aus zunächst noch vorhanden Mitteln vorübergehend Maßnahmen ergriffen, die zumindest die Einsatzkräfte vor dem Virus schützen sollen. Schließlich werden die Einsatzkräfte grundsätzlich für alle Gefährdungslagen benötigt.
Technisch wurde dazu ein 2-Stufen-Plan realisiert. Ein erweiterter Standard-Schutz für jede Menschenrettung, bestehend aus Schutzbrille und FFP3- Maske zusätzlich zur persönlichen Schutzausrüstung, ist ab sofort bei jedem Einsatz Pflicht. Dazu soll die Anzahl der Einsatzkräfte für die Rettung auf ein absolutes Minimum beschränkt sein.
Im Falle eines bekannten Corona-Falles wird die Ausrüstung auf einen leichten Chemikalienschutzanzug, Atemschutzmaske mit Mehrbereichsfilter erweitert.
Die Wehrführung betont allerdings, dass es sich hierbei um eine reine Vorsorge handelt. Diese Vorgehensweise ist in anderen Ländern bei solchen Einsatzlagen durchaus Standard.
 

 
kurzer Wintereinbruch:   Pkw überschlägt sich auf der Bundesautobahn 9 zwischen Schleiz und Bad Lobenstein
 
 
Ein Pkw Seat überschlug sich im kurzen Wintereinbruch am 27.02.2020 auf der Bundesautobahn 9 zwischen Schleiz und Bad Lobenstein. Die Fahrzeugführerin wurde dabei leicht verletzt. Der Pkw ist allerdings Schrott. Die um 21:32 Uhr alarmierten Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr sicherten den umfassend den im Kurvenbereich befindlichen Unfallort und unterstützten die Fahrzeugbergung.
 

 
B 94 bei Wüstendittersdorf:  Pkw vermutlich wegen Öl auf der Fahrbahn gegen Baum gekracht
 
 
Eine verletzte Person, ein Pkw Schrott und verärgerte Beamte der Polizei und Kameraden der Feuerwehr, so kann man das Ergebnis einer Ölspur mit unbekanntem Verursacher auf der Bundesstraße 94 bei Wüstendittersdorf am Vormittag des 26.02.2020 werten.

Vermutlich nach einem Defekt eines bisher unbekannten Fahrzeuges zog sich eine Öl- oder Dieselspur von Schleiz aus bis nach Langenwolschendorf. Mehrere Anrufer bei der Schleizer Feuerwehr äußerten den Verdacht eines Unfalles mit einem Pkw Renault in der 160 Grad-Kurve bei Wüstendittersdorf im Zusammenhang mit einer extrem glatten Fahrbahn durch das breitgelaufene Öl-Wassergemisch. Auch die Polizei forderte mehrfach die Feuerwehr an, um die Gefahr am Einsatzort zu bannen. Schließlich kamen weitere Fahrzeugführer den Berg von Schleiz kommend hinabgefahren und drohten ebenfalls zu verunfallen.

Doch warum auch immer, zog sich die Alarmierung der Feuerwehr weiterhin hinaus. Der Straßenbaulastträger hatte inzwischen eine Firma mit Kehrmaschine aus Gera herangeholt, bis nach reichlich einer Stunde um 11:37 Uhr doch noch die Feuerwehr Schleiz zur Beseitigung des Öls im Stadtgebiet alarmiert wurde.
Wie dieser Entscheidungsverlauf zu Stande kam, ist für uns nicht nachvollziehbar. Eine Alarmierung der Feuerwehr erfolgt zwar grundsätzlich nur dann, wenn Gefahr in Verzug ist (was hier ganz sicher vorlag) und/ oder der Verursacher oder der Straßenbaulastträger nicht in akzeptabler Zeit die Gefahr beseitigen kann.
 

 
Bundesautobahn 9 zwischen Schleiz und Bad Lobenstein:   Tank am Lastzug aufgerissen
 
 
Rund 250 Liter Dieselkraftstoff konnten die Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr aus einem Litauischen Lastzug abpumpen, nachdem sie am 24.02.2020 um 17:52 Uhr auf die Bundesautobahn 9 zwischen Schleiz und Bad Lobenstein alarmiert wurden. Wo der Fahrer sich den Schaden am Lastzug zuzog, ist bisher nicht bekannt geworden. Tatsache ist allerdings, dass bis zur Alarmierung und dem folgenden Eintreffen der Feuerwehr so allerhand Dieselkraftstoff ausgelaufen war, der dann fast komplett auf der Fahrbahn gebunden werden konnte.

Fast 19 Stunden nach der ersten Alarmierung des Tages waren die Einsatzkräfte wieder auf dem Weg nach Hause. Zwischenzeitlich hatten sie noch einen kompletten Arbeitstag bei ihren Arbeitgebern verbracht.
 

 
Wieder viel Wind um die Nase:  Sturmtief "Yulia" sorgt für Einsätze im Stadtgebiet Schleiz
 
 
Erneut waren Feuerwehren der Stadt Schleiz wegen umgestürzter Bäume im Einsatz. Am Sontag (23.02.2020) und in der Nacht zum Montag waren Einsatzkräfte der Feuerwehren Schleiz und Möschlitz im Einsatz. Wegen eines besonders kompliziert hängenden Baumes musste am sogenannten "Eisberg" bei Möschlitz sogar die Drehleiter anrücken.

Fürs kommende Wochenende ist schon der nächste Sturm angesagt.
 

 
Schleizer Feuerwehr sichert Protestkundgebung gegen Schließung des Krankenhauses
 
 
Kurzfristig und ungeplant, doch für die Sache unbedingt notwendig:  Die Einsatzkräfte der Schleizer Feuerwehr sicherten am 22.02.2020 die Protestkundgebung samt Marsch wegen der geplanten Schließung von Stationen oder gar des gesamten Krankenhauses in Schleiz ab.

Rund 1.000 Teilnehmer zählten die Beamten der Polizei. In Funktion als Ordnungskräfte gaben die Einsatzkräfte der Feuerwehr, des DRK und der Polizei alles, um die Veranstaltung ordentlich abzusichern.

Wir danken den Demonstranten für die vorbildliche Disziplin!!!

Außerdem fordern auch wir den Erhalt des Schleizer Krankenhauses!
 

 
Sturmtief "Sabine" beschäftigte Schleizer Feuerwehren über viele Stunden
 
 
Der Sturm "Sabine" hat für die Einsatzkräfte der Schleizer Stützpunktfeuerwehr am 10.02.2020 für reichlich Arbeit gesorgt.

Schon in der Nacht auf Montag rückten die Einsatzkräfte der Schleizer Stützpunktfeuerwehr aus, um einen quer über der Straße liegenden Baum zwischen Lössau und Langenbuch zu entfernen.

Der Alarm über die Rettungsleitstelle erreichte die Einsatzkräfte mitten in der Nacht um 2:19 Uhr. Nach dem Entfernen des Baumes blieb ein Teil der Einsatzgruppe im Feuerwehrgerätehaus in Bereitschaft und rückte um 5:07 Uhr in die Werner Seelenbinder-Straße nach Schleiz aus. Dort war ein großer Ast von einem Baum abgebrochen und blockierte die Fahrbahn. Ein in der Nähe geparkter Transporter wurde von dem Ast nur um wenige Zentimeter verfehlt. Bis etwa 7:00 Uhr dauerte die Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft an.

Doch das war erst der kleine Teil der Arbeit. Gegen Mittag frischte der Wind wieder stark auf und ...

mehr Bilder und Informationen (hier) 

 

 
Unfall im Kurvenbereich auf der B94 bei Wüstendittersdorf
 
 
Die Freiwillige Feuerwehr Schleiz wurde am 01.02.2020 um 21:09 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die B94 bei Wüstendittersdorf alarmiert.
Aus bisher unbekannter Ursache war ein Fahrzeug auf ein anderes aufgefahren. Zwei Personen wurden dabei verletzt und mit zwei Rettungswagen ins Schleizer Krankenhaus gebracht. Die Kameraden der Schleizer Feuerwehr leuchteten die Einsatzstelle aus und beseitigten ausgelaufene Betriebsstoffe und Trümmerteile von der Fahrbahn.
 

 
Impressum/ Datenschutzerklärung
 Facebook
 

©  FFw Schleiz 2004 - 2020

Webmaster
Ronny Schuberth